apo_trum
Recht

Fernabsatz


Seit 2003 war es Apotheken aus einem Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraumes (=28 EU-Staaten sowie Island, Liechtenstein und Norwegen) erlaubt, in Österreich zugelassene oder registrierte, nicht-rezeptpflichtige Humanarzneispezialitäten nach Österreich zu versenden.

Ab 25. Juni 2015 wird der Versandhandel mit rezeptfreien Humanarzneispezialitäten auch für österreichische öffentliche Apotheken zulässig. Durch Fernabsatz dürfen nur in Österreich zugelassene oder registrierte nicht-rezeptpflichtige Humanarzneispezialitäten abgeben werden.

Das Versandhandelsverbot gilt somit unverändert weiter für rezeptpflichtige Arzneimittel, für alle (auch rezeptfreien) Tierarzneimittel oder auch für individuell in der Apotheke hergestellte magistrale Zubereitungen.

Weitere Beiträge