turnbackcrime
International

INTERPOL-Kampagne „Turn Back Crime“


turnback_logo


auf-der-sicheren-seite.at als Teil der INTERPOL-Kampagne „Turn Back Crime“

Die österreichische Initiative gegen gefälschte rezeptpflichtige Medikamente aus dem Internet ist auch Teil der weltweiten Kampagne von INTERPOL „Turn Back Crime“.

INTERPOL startete die weltweite Kampagne im Juni 2014, um die Bevölkerung auf das Phänomen der Organisierten Kriminalität (OK) und ihre Auswirkungen aufmerksam zu machen. Einer der Schwerpunkte der OK ist Produktpiraterie und die damit verbundene Kriminalität. Im Rahmen der multimedialen Kampagne werden Konsumentinnen und Konsumenten darauf sensibilisiert, dass der Kauf von gefälschten Produkten jeglicher Art in jedem Fall die organisierte kriminelle Strukturen unterstützt.

„Turn Back Crime“ informiert dazu weltweit auf Social Media Plattformen und in nationalen Kampagnen über die Gefährlichkeit dieser illegalen Produkte und auch Medikamente. Durch die modernen Kommunikationsmittel wie Internet, Video und Social Media sollen Präventionsinformationen einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden. Bereits in über 40 Ländern wurden „Turn Back Crime“-Aktivitäten gegen Produktpiraterie gesetzt.

Die Kampagne auf-der-sicheren-seite.at  ist nun als erste Österreichische Initiative mit an Boot. „Turn Back Crime“ wird auch von internationalen prominenten Persönlichkeiten wie dem Fußballer Lionel Messi oder dem Filmschauspieler Jackie Chan unterstützt und promoted. INTERPOL hat zu diesem Thema auf der Webseite http://www.turnbackcrime.com viele Informationen, Filme und interessante Details bereitgestellt.


Über INTERPOL

INTERPOL ist die Kurzbezeichnung für International Criminal Police Organization (ICPO). Sie wurde 1923 in Wien gegründet und ist heute eine weltweite kriminalpolizeiliche Organisation mit derzeit 190 Mitgliedstaaten und Sitz in Lyon, Frankreich.

Im Zeitalter der weltweiten Vernetzung gewinnt das INTERPOL-Generalsekretariat als Sammelstelle internationaler Datenbestände zunehmend an Bedeutung. INTERPOL vernetzt als Informations- bzw. Kommunikationsplattform die nationalen Polizeibehörden. Der weltweite Zugang zu wichtigen Informationen über Personen, gestohlene oder verlorene Reisedokumente, Kraftfahrzeuge und Kunstwerke soll zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten beitragen. Ziel ist die Steigerung der Effizienz bei der Bekämpfung der internationalen Kriminalität und des Terrorismus. Forschung sowie Aus- und Fortbildung garantieren weltweit einheitliche Qualitätsstandards.

INTERPOL ermittelt nicht selbst operativ, sondern organisiert sich durch die Mitgliedstaaten, in denen sich die jeweiligen Landeszentralbüros (LZB) befinden. In Österreich erfüllt das Bundeskriminalamt (.BK) diese Funktion.


Bildrechte: © http://www.turnbackcrime.com

Weitere Beiträge